Burgtheater

Ja es umgibt uns eine neue Welt! Torquato Tasso, Johann Wolfang Goethe

Carte Blanche

‹Was ist zu tun?›

Paul Scheffer im Gespräch mit Philipp Blom

In englischer Sprache

Die Ankunft von Hunderttausenden von Flüchtlingen hat Folgen für die europäischen Gesellschaften.

„Überall beobachten wir Rückzugsbewegungen von Menschen, die sich verunsichert fühlen, und überall beobachten wir Anzeichen einer Flucht vor der Freiheit,“ sagt Paul Scheffer, einer von Europas besten Beobachtern der sozialen, politischen und kulturellen Folgen der Migration. Engagiert und provokant spricht der niederländische Soziologe über Chancen und Gefahren von Migrationsgesellschaften, über Erfahrungen mit Integration und über den Rechtsruck in Europa. Werden die Europäer vor der Freiheit fliehen, oder können wir diese Herausforderung zur historischen Chance für Europa machen?

Paul Scheffer zählt zu den wichtigsten europäischen Beobachtern der sozialen, politischen und kulturellen Folgen von Migration. Seit 2003 ist er Inhaber des Wibaut-Lehrstuhls für Probleme der Großstadt der Universität von Amsterdam.

Philipp Blom, 1970 geboren, studierte in Wien und Oxford. Er lebt als Schriftsteller und Historiker in Wien und schreibt regelmäßig für europäische und amerikanische Zeitschriften und Zeitungen. Er ist seit der Spielzeit 2014/15 Gastgeber des Gesprächformats Carte Blanche am Burgtheater. Weitere Informationen zu Philipp Blom unter www.philipp-blom.eu


Carte Blanche

We Are All New Here - How Migration Changes Us


European societies have become uncertain about immigration - and about themselves, says Paul Scheffer, one of the most lucid and provocative observers of the transformation of our cities.

„Migration can be profitable for everyone, but it also entails feelings of loss on both sides,“ he says. Especially in the second generation migrants feel torn away from their roots and strangers in their adoptive country, those who were there before them feel compromised and threatened. Scheffer has studied the reality of migration in Dutch cities, many of which have changed radically over the last decades. What are the challenges, how can migration be successful and what does it demand from both sides? Are parallel societies inevitable, or is full integration possible and how does it transform all concerned? Will migration break apart the European Union and undermine liberal democracies? Scheffer does not indulge in wishful thinking. Himself invested in the idea of open societies, he calmly summarizes the results of his research and outlines present and future challenges and opportunities



Vorteil für Abonnenten und Abonnentinnen des Burgtheaters:



EUR 9,- statt EUR 15,-

Buchbar mit Ihrer Abo-Kundennummer an allen Tageskassen der Bundestheater, an der Bundestheater Kreditkarten-Hotline sowie online mit dem Benutzernamen Ihrer bundestheater.at-CARD!



Mit Unterstützung von

Suche im Spielplan



  • Bundestheater-Holding
  • Burgtheater
  • Staatsoper
  • Das Ballett
  • Volksoper
  • Art for Art/Theaterservice