Burgtheater

Du liebe Zeit. Liebe Zeit? Peter Handke. Die Unschuldigen, ich und die Unbekannte am Rand der Landstraße

Der Revisor
Nikolaj Gogol

Die Nachricht, dass ein Revisor inkognito in die Stadt gekommen ist, versetzt den Bürgermeister in helle Aufregung. Alle lassen sich hier schmieren, bestechen, fälschen Bücher und Bilanzen. In Wahrheit handelt es sich bei der angekommenen Person jedoch um einen mittellosen reisenden Beamten namens Chlestakow, der das Angebot, ihn für einen Revisor zu halten, gerne annimmt. Gogols Stück, 1835 geschrieben, ist die erste bedeutende russische Komödie, spielt natürlich dort, in der Provinz, vor langer Zeit. Manche Stücke büßen jedoch nichts von ihrer Aktualität ein.
Der lettische Regisseur Alvis Hermanis hat in Wien Eine Familie, Platonov (eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2012) und Das weite Land inszeniert, zudem war von ihm Väter zu sehen.



Der Revisor
Nikolaj Gogol

Regie und Bühne: Alvis Hermanis
Kostüme: Kristīne Jurjāne
Licht: Friedrich Rom
Dramaturgie: Klaus Missbach
Premiere am 4. September 2015
Burgtheater
mehr

Suche im Spielplan



  • Bundestheater-Holding
  • Burgtheater
  • Staatsoper
  • Das Ballett
  • Volksoper
  • Art for Art/Theaterservice