Burgtheater

Menschen ertragen ihr Leben nur mit Hoffnung. Sibylle Berg. Und jetzt: die Welt!

Folge 23
Zweifels Reflektorium mit Joseph Vogl

Poesie des Kapitals
Am 15. Juni um 20:30 Uhr im Vestibül

Stefan Zweifel und Joseph Vogl

Joseph Vogl hat wie niemand sonst die ökonomischen Kalküle der Gegenwart poetisch und philosophisch hinterfragt. Er brachte dabei die Theorien des Geldes, von Faust bis Kafka, so sehr zum Tanzen, wie bei Marx die Ware in Form eines Tisches auf ihren Füßen tanzt.

Sein Buch „ Das Gespenst des Kapitals “ und seine Gespräche mit Alexander Kluge erregten Aufsehen und Debatten. Dabei hat er gerade das Theater, von Lessings Schaubühne des 18. Jahrhunderts bis zu Kafkas „Naturtheater von Oklahama“ mit der Loge des Präsidenten von Amerika, die zur unheimlichen, „rötlich schimmernden Leere“ wird, als Ort begriffen, wo neue Formen von Staat und Gesellschaft auftreten und mit dem Geld einen Pakt schließen. Der Mythos der „unsichtbaren Hand“, die die Wirtschaft lenke, zeigt sich als dämonische Handlung.

Doch liegt nicht im Dämonischen ein neuer Zauber, wird ihn Stefan Zweifel fragen, sollen wir nicht die Krise im Sinne von Georges Bataille als erotischen Exzess feiern und: genießen?




Joseph Vogl ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur: Literatur- und Kulturwissenschaft/Medien an der Humboldt-Universität zu Berlin und Permanent Visiting Professor an der Princeton University, USA. Er lehrte u.a. an der Bauhaus-Universität in Weimar und der Ludwig-Maximilians-Universität in München und hat zahlreiche Monographien und Artikel veröffentlicht. Für seine Übersetzungen von Schlüsselwerken der neueren französischen Philosophie (darunter Gilles Deleuze: Differenz und Wiederholung, J.-F. Lyotard: Der Widerstreit) erhielt er 1988 den Übersetzerpreis zur Förderung der deutsch-französischen Beziehungen. (www.diaphanes.net)

Was für einen Roman erzählt die Börse?


ROMANE verbinden menschliche Erfahrungen zu einem POETISCHEN NETZ / Das genaue Gegenteil davon macht ein BÖRSEN-CRASH / Zum Verhältnis von BÖRSE und ROMAN –
Joseph Vogl mit Alexander Kluge im Gespräch

Teil 1/2




Teil 2/2




"Was für einen Roman erzählt die Börse" zum Nachlesen als PDF

Suche im Spielplan



  • Bundestheater-Holding
  • Burgtheater
  • Staatsoper
  • Das Ballett
  • Volksoper
  • Art for Art/Theaterservice