7 Fragen von Harald Schmidt

Harald Schmidt und Michael Niavarani werden einander einige Male in der kommenden Spielzeit auf der Bühne des Burgtheaters begegnen. Das erste Treffen findet am 13. Dezember statt.
Veröffentlicht am
Davor hat Harald Schmidt noch 7 Fragen an Sie, das Publikum...
1. Welche Manierismen bei den Größen der Burg (m/w und was sonst noch geht) lassen Sie ihr Abo Jahr für Jahr verlängern?

2. Was halten Sie vom Satz der Wiener Anwältin Helene Klaar: "Lieber eine Ehe ohne Liebe als eine Scheidung ohne Geld?"

3. Wie empfinden Sie Menschen, die "Kids", "zeitnah", "am Ende des Tages" oder "da bin ich ganz bei dir" sagen?

4. Über welche Schauspielerin sagte Claus Peymann: "Wieso geht die denn zur Kostümprobe? Ist doch immer dasselbe: hohe Stiefel, enger Rock.?

5. Beim Brunch erfahren Sie, dass ein guter Bekannter mit Analfissur im Krank---sorry, Spital liegt. Wie reagiert Ihr Unterbewusstsein?

6.Was denken Sie - bitte, wirklich spontan, - wenn Sie einen tanzenden Afrikaner sehen (Herkunftsland südlich der Sahara)?

7. Was schulden wir den Toten?
Harald Schmidt © Jeff Mangione/picturedesk.com

Harald Schmidt geboren 1957, ist ein deutscher Schauspieler, Kabarettist, Kolumnist, Entertainer, Schriftsteller und Moderator. Bekannt wurde er vor allem durch seine verschiedenen Late-Night-Shows, die er zwischen 1995 und 2014 präsentierte. Er und ein weiterer begnadeter Fabulierer - Michael Niavarani - werden einander einige Male in dieser Spielzeit auf der Burgtheater-Bühne begegnen. Sie unterhalten ihr Publikum mit Schmäh, schwarzem Humor und Sarkasmus, sie verzichten auf Political Correctness, nicht aber auf Haltung. Das erste Treffen der beiden findet am 13. Dezember statt, der Vorverkauf für die Veranstaltung beginnt am 20. November. Mehr erfahren

Harald Schmidt stellt seine Fragen einfach mal so in den Raum. Falls Sie ihm antworten möchten: magazin@burgtheater.at 
Eine Auswahl der Antworten wird in der nächsten Magazin-Ausgabe abgedruckt.
Zum aktuellen Burgtheater-Magazin

zurück zur Übersicht