7 Fragen von Maria Milisavljevic

Der neue Text „Beben" von Maria Milisavljevic wurde am 25. Jänner 2019 - als österreichische Erstaufführung - im Vestibül inszeniert.
Veröffentlicht am

Jetzt hat die Dramatikerin 7 Fragen an Sie, das Publikum...

1.
Glauben Sie alles, was Ihnen auf der Bühne erzählt wird?

2. Der eigene oder der mitgefühlte Schmerz, welcher hat mehr Berechtigung?

3. Gibt es eigentlich größere Egoisten als Romeo und Julia?

4. Wald, Bachwasser, Jauche. Aber wie roch denn Ihre Kindheit?

5. 70% aller Theater im deutschsprachigen Raum werden von Männern geleitet. Ist das noch normal?

6. Wie wär's mit einer leckeren Tasse Tee? Dazu Schnittchen.

7. Absolute Stille. Nach welchem Geräusch sehnen Sie sich am meisten?

Maria Milisavljevic © Linda Rosa Saal

Maria Milisavljevic geboren 1982 in Arnsberg/NordrheinWestfalen, studierte englische Literatur und Kulturwissenschaften und war an Theatern in Deutschland, Kanada und Großbritannien tätig. Ihren Durchbruch als Dramatikerin hatte sie 2013 mit dem Stück Brandung, für das sie den Kleist-Förderpreis gewann. Beben, das Siegerstück des Heidelberger Stückemarkts 2016, ist die erste Arbeit der Autorin, die am Burgtheater zu sehen ist – als österreichische Erstaufführung im Vestibül.

Maria Milisavljevic stellt ihre Fragen einfach mal so in den Raum. Falls Sie ihr antworten möchten: magazin@burgtheater.at
Eine Auswahl der Antworten wird in der nächsten Magazin-Ausgabe abgedruckt.
Zur Ausgabe des Burgtheater-Magazins

zurück zur Übersicht