Die Mediathek des Burgtheaters wird in das österreichische „Memory of the World“-Register aufgenommen

Veröffentlicht am

Die Sammlung der Audio- und Videomitschnitte des Burgtheaters, die über die Österreichische Mediathek des Technischen Museums archiviert und für wissenschaftliche Recherchen gesichtet werden können, wird als eine von 18 Neuaufnahmen in das „Nationale Memory of the World Register“ der UNESCO aufgenommen.

Aktuell besteht die Sammlung aus über 2000 Audio- und Videomitschnitten von Uraufführungen, Erstaufführungen und Premieren aus dem Burgtheater. Im Brennpunkt des Aufnahmeinteresses standen und stehen aber auch internationale Gastspiele, Lesungen von Dichter*innen, Dramatiker*innen und Schriftsteller*innen oder Ehrungen und Matineen. Seit März 2013 werden die Aufnahmen digital langzeitgesichert. Da auch zukünftige Premierenmitschnitte zur Langzeitarchivierung übergeben werden, wird die Sammlung kontinuierlich erweitert.

Im Fokus des 1992 von der UNESCO ins Leben gerufene Programms ‚Memory of the World‘ stehen Bewahrung und nachhaltiger Schutz von Dokumenten aller Art sowie ein breiter und kostenfreier Zugang zu diesem Wissen für Alle. Das „Nationale Memory of the World Register“ wurde 2014 eröffnet. Es umfasst für Österreich kulturell bedeutsame und historisch wichtige Dokumente und Sammlungen.

zurück zur Übersicht