jedermann (stirbt)
Ferdinand Schmalz

NESTROY - Die Nominierungen

Wir freuen uns über die Nominierungen für den NESTROY-Theaterpreis 2018 und gratulieren Peter Handke zum NESTROY für sein Lebenswerk.
Veröffentlicht am

Mit 13 Nominierungen für den NESTROY 2018, darunter sieben Nominierungen in der Königsdisziplinen BESTE SCHAUSPIELERIN, BESTER SCHAUSPIELER und BESTE REGIE, geht das Burgtheater ins Rennen um den NESTROY 2018 – und zwei davon sind bereits auf der Gewinnerseite: Ferdinand Schmalz erhält den AUTORENPREIS/BESTES STÜCK für seine Jedermann-Neudichtung „jedermann (stirbt)“, die im Februar 2018 am Burgtheater mit großem Erfolg uraufgeführt wurde. Und Alice Babidge erhält für das Bühnenbild von „Hotel Strindberg“ von Simon Stone nach August Strindberg, uraufgeführt im Akademietheater Jänner 2018 als Koproduktion mit dem Theater Basel, den NESTROY BESTE AUSSTATTUNG. Peter Handke, dessen letztes Stück „Die Unschuldigen, ich und die Unbekannte am Rande der Landstraße“ im Burgtheater im Februar 2016 uraufgeführt wurde, wird für sein Lebenswerk geehrt. 

Die 19. NESTROY-Gala findet am Samstag, 17. November 2018 im Theater an der Wien statt

Nestroy-Preise und Nominierungen

Die Nominierungen des Burgtheaters sind:

Beste Schauspielerin

  • Caroline Peters in „Hotel Strindberg“ von Simon Stone nach August Strindberg

  • Aenne Schwarz als Zarina in „The Who and the What“ von Ayad Akhtar

Bester Schauspieler

  • Michael Maertens als Alfred Loth in „Vor Sonnenaufgang“ von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann

  • Peter Simonischek als Afzal in „The Who and the What“ von Ayad Akhtar

  • Martin Wuttke in „Hotel Strindberg“ von Simon Stone nach August Strindberg

Beste Nebenrolle

  • Dörte Lyssewski als Annemarie Krause in „Vor Sonnenaufgang“ von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann
  • Falk Rockstroh als Baron Franz von Trotta und Sipolje in „Radetzkymarsch“ nach dem Roman von Joseph Roth
  • Martin Vischer als Jim O’Connor in „Die Glasmenagerie“ von Tennessee Williams

Beste Regie

  • Dušan David Pařizek mit der österreichsichen Erstaufführung von „Vor Sonnenaufgang“ von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann

  • Simon Stone mit der Uraufführung von „Hotel Strindberg“ von Simon Stone nach August Strindberg

Bester Nachwuchs weiblich

  • Irina Sulaver als Suzanne/Zephyr/Lotta in „Saturn kehrt zurück“ von Noah Haidle

Die Verleihung am Samstag, den 17. November, wird in ORF III live-zeitversetzt um 20.15 Uhr übertragen. Durch den Abend führen Maria Happel, Viktor Gernot und Peter Fässlacher. Weitere Informationen zum NESTROY finden Sie auch unter www.nestroypreis.at

Für den NESTROY-ORF-III-Publikumspreis, präsentiert von den Österreichischen Lotterien, werden fünf Schauspieler und fünf Schauspielerinnen zur Wahl stehen. Die Abstimmung startet am Montag, den 5. November auf tv.orf.at/orfdrei und endet am Freitag, den 16. November, um 0.00 Uhr. 

zurück zur Übersicht