Zelt
Herbert Fritsch

Zum letzten Mal

Im Juni haben Sie ein letztes Mal Gelegenheit, gefeierte Theaterabende aus unserem Repertoire zu sehen.
Veröffentlicht am
Land in Sicht
Ein Projekt für von Joachim Meyerhoff für Ignaz Kirchner

am 25. Juni im Akademietheater

Ein letztes Mal blättert Joachim Meyerhoff in den Notizheften Ignaz Kirchners und erzählt von dessen Stückideen, vom Sammeln und Staunen. Ein Abend für Ignaz Kirchner.

Mehr erfahren

Alles kann passieren! Ein Polittheater
Ein Projekt von Florian Klenk und Doron Rabinovici

am 26. Juni im Burgtheater

Doron Rabinovici montiert die Reden von Europas neuen, starken Männern, und macht damit rhetorische Strategien sichtbar. Unter anderem sind Viktor Orbán und Herbert Kickl zu hören. Es lesen ein letztes Mal Stefanie Dvorak, Petra Morzé, Sabine Haupt und Barbara Petritsch. Ein erhellender Abend.

Mehr erfahren

The Who and the What
Ayad Akhtar

am 27. Juni im Akademietheater

Zum vorerst letzten Mal zeigen wir Ayad Akhtars Stück, welches auf pointierte und spannende Weise das Verhältnis des Islam zur Rolle der Frau in der Gesellschaft beleuchtet, im Akademietheater

Mehr erfahren

Ich rufe meine Brüder
Jonas Hassen Khemiri

am 27. Juni im Vestibül

Das internationale Erfolgsstück zeigt ein letztes Mal im Vestibül, wie brüchig die Grenze zwischen Täter und Opfer, Phantasie und Wirklichkeit ist und wie leicht sich Blicke in einer Gesellschaft, die zwanghaft alles beobachten muss, manipulieren lassen.

Mehr erfahren

Ein Volksfeind
Henrik Ibsen

am 28. Juni im Burgtheater

Eine so zeitlose wie bittere Gesellschaftskritik von Henrik Ibsen, in einer für das Burgtheater entstandenen deutschen Neufassung von Frank-Patrick Steckel - ein letztes Mal im Burgtheater im Juni.

Mehr erfahren

Rosa oder Die barmherzige Erde
nach Dimitri Verhulst und William Shakespeare

am 28. Juni im Akademietheater

Der ordnungsliebende, akribische Bibliothekar Désiré hat sein Leben satt. Er entschließt sich, noch vor seinem 74. Geburtstag dement zu werden. Seine letzten Lebensjahre möchte er in Ruhe verbringen: in einem Pflegeheim. Doch dann trifft er dort auf seine große, unerfüllte Liebe und die Demenz wird Wirklichkeit. Nicht verpassen!

Mehr erfahren

Sechs Tanzstunden in sechs Wochen
Richard Alfieri

am 28. Juni im Kasino

Er, Michael, schwul, Single, ehemals erfolgreich als Tänzer in großen Broadway-Shows, jetzt Tanzlehrer, der älteren Damen in Florida Privatunterricht gibt. Sie, Lily, pensionierte Lehrerin, verwitwet und vereinsamt. Seit der ersten Begegnung kracht es zwischen den beiden, ein letztes Tänzchen gibt es Ende Juni im Kasino.

Mehr erfahren

Saturn kehrt zurück
Noah Haidle

am 29. Juni im Vestibül

Nicht verpassen sollten sie Noah Haidles Stück im Vestibül, das Ende Juni zum letzten Mal auf berührende und komische Weise von Liebe und Tod, vom Jungsein und vom Altwerden, von Schuld und nie erfolgter Sühne erzählt.

Mehr erfahren

Zelt
Herbert Fritsch

am 30. Juni im Burgtheater

Herbert Fritsch begibt sich mit Zelt auf die wahnwitzige Reise auf einen temporären Campingplatz, der alles andere hervorbringt als Klappstuhlproblematiken und Gummihammer. Ein buntes Vergnügen, das Ende Juni ein letztes Mal im Burgtheater zu sehen ist.

Mehr erfahren

zurück zur Übersicht