zurück zur Übersicht

Bastian Kraft

Premiere in der Spielzeit 2018/2019

Mephisto nach dem Roman von Klaus Mann
Premiere am 11. September 2018 im Burgtheater

Biografie

1980 in Göppingen geboren, Studium der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen. Kraft studierte unter anderem bei Heiner Goebbels, Viviane De Muynck und René Pollesch, 2007 beendete er sein Studium mit der Diplominszenierung „Die Krankheit Tod“ von Marguerite Duras. Neben dem Studium arbeitete er u.a. am Schauspiel Frankfurt und am Schauspiel Hannover als Regieassistent. Anschließend am Burgtheater, wo er im Vestibül 2008 den Abend „schöner lügen. Hochstapler bekennen“ und 2010 Oscar Wildes „Dorian Gray“ inszenierte, der bereits zum 175. Mal gespielt wurde.

Sein künstlerischer Durchbruch gelang ihm 2009 mit Kafkas „Amerika“ am Thalia Theater Hamburg, wo er auch in den folgenden Jahren regelmäßig arbeitete. Bastian Kraft arbeitete außerdem am Deutschen Theater Berlin, am Schauspielhaus Wien, am Münchner Volkstheater, am Schauspiel Köln, Schauspiel Frankfurt, Staatstheater Stuttgart und seit 2012 regelmäßig am Schauspielhaus Zürich. Immer wieder brachte Kraft Romanadaptionen auf die Bühne – z.B. Virginia Woolfs „Orlando“ in Hamburg, Schnitzlers „Traumnovelle“ und Dostojewskis „Schuld und Sühne“ in Frankfurt oder Max Frischs „Homo faber“ und Thomas Manns „Buddenbrooks“ in Zürich. Des Weiteren inszenierte er u.a. Kleists „Der zerbrochne Krug“ und „Das Käthchen von Heilbronn“ in Hamburg, Hofmannsthals „Jedermann“ als Solo mit Philipp Hochmair in Salzburg, Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“ in Berlin und Genets „Die Zofen“ in Zürich.

Dreimal war er zum Festival „radikal jung“ des Münchner Volkstheaters eingeladen und gewann 2010 mit „Amerika“ nach Franz Kafka und 2012 mit „Felix Krull“ nach Thomas Mann den Publikumspreis.

2017 gewann er den Friedrich-Luft-Preis für seine Inszenierung von Arthur Millers „Tod eines Handlungsreisenden“ am Deutschen Theater Berlin.

In der Spielzeit 2016/17 brachte Kraft Luchino Viscontis „Ludwig II.“ im Akademietheater auf die Bühne.

© Alice Ionescu

Aktuelle Termine