Was ist die Offene Burg?

Die Offene Burg ist eine Abteilung des Burgtheaters, ein Begegnungsraum für alle, die dachten, Theater ist fad und für die, die nicht genug kriegen können, ein Spielplatz der Phantasie und vor allem ein Türöffner – für die, die sich nicht so recht hinein trauen und für alle, die Theater auch noch aus einer anderen Perspektive erleben wollen.

Warum?

weil jede*r mit Theater in Berührung kommen soll
weil wir Gedankenräume und Spielplätze schaffen für die Phantasie, den gesellschaftlichen Diskurs und auch, um einfach mal Blödsinn zu machen
weil die Burg auch deine Burg ist

Darum!   

Wir wollen die Burg noch mehr öffnen: Blick hinter die Bühne, Fest im Vestibül,  deine Geschichten auf der Probebühne … 

Wir bieten ganz unterschiedliche Formate an: für Anfänger*innen und Fortgeschrittene, für Extro-  und Introvertierte und für Menschen jeden Alters.  Na ja, fast: für Menschen ab fünf. 

Deshalb: Bühne frei … 
und ACTion!

BurgProbe

selber Theater spielen
#probe #power #pallawatsch

Du willst 
... spielen? 
... dich ausprobieren? 
... improvisieren? 
... Blödsinn  machen?
... auf der Bühne stehen? 

Geht bei uns! – BurgProbe, das Herzstück der Offenen Burg, ist dann das Richtige für dich: selber spielen, ein­ mal oder regelmäßig das ganze Jahr,  einfach nur zum Spaß oder total intensiv mit Lampenfieber und Aufführung.


BurgPublikum

Theater schauen und begreifen
#parkett #premiere #publikum  

Du willst
... schauen?
... gemeinsam ins Theater?
... hinter die Bühne?

 Wenn du alles rund um eine Burg­-Inszenierung erleben möchtest und  lieber schaust als selber spielst, bist du hier richtig.

BurgStadt

Theater mit der Stadt
#popups #performances #pics 

Du willst 
... Theater in die Stadt  bringen? 
… oder die Stadt in die Burg? 

Mit BurgStadt schaffen wir Begegnungsräume – in der Burg  und im Bezirk. 
Außerdem gibt’s BurgUni für Studierende und natürlich BurgSchule für Schüler*innen und Lehrende.

Kontakt zur Offenen Burg

Kontakt