Über uns

Was ist die Offene Burg?

raus in die Stadt – rein in die Burg

Was ist die Offene Burg?

Die Offene Burg ist eine Abteilung des Burgtheaters, ein Begegnungsraum für alle, die dachten, Theater ist fad und für die, die nicht genug kriegen können, ein Spielplatz der Phantasie und vor allem ein Türöffner – für die, die sich nicht so recht hinein trauen und für alle, die Theater auch noch aus einer anderen Perspektive erleben wollen. Für wen ist die Offene Burg?

Für alle ab 5 Jahren. Die meisten unserer Formate sind übrigens generationenübergreifend – wir finden das toll!

Warum?

Weil wir wollen, dass es für jede Wienerin und jeden Wiener, egal ob alt oder jung, schon ewig hierlebend oder gerade angekommen einen Platz in der Burg gibt und alle sich wiederfinden in dem einen oder anderen Format. 

Was geht ab?

Egal, ob im Publikum oder bei der Probe, wir haben wieder viel vor: unsere Angebote verbessern, vertiefen und verfeinern, dazu einige Neuerungen – alles in allem: ein pralles Programm mit Wummer-Effekt. 

Hier könnt ihr unser Spielzeitheft für die Saison 2016/17 als PDF herunterladen.

Na dann: Türen auf!

1. BurgProbe

Probe, Power, Pallawatsch: selber Theater spielen

Ein Herzstück der Offenen Burg ist das Community Theatre; mit unterschiedlichen Gruppen spielen, sprechen, schreiben – einfach (sich) ausprobieren – mal nur eine Stunde kostenlos und unverbindlich bei ACTion oder während einer Vorstellung bei den BurgZwutschgerln, mal eine Nacht beim BurgNachtTraum, mal geballt an einem Wochenende bei TheaterkompACT oder über zwei Monate bei einer TheaterWerkstatt.

Und wem das noch nicht intensiv genug ist, der kann sich für einen TheaterClub anmelden: eine Spielzeit lang proben und am Ende auf der Bühne stehen. 

Theaterspielen, Szenen machen, sich aufführen – immer mit dem Anspruch höchster Professionalität. Und natürlich darf auch der Spaß nicht zu kurz kommen.


2. BurgStadt

Pop-ups, Performances, Pics: theatre outside

Theater ohne Stadt? Geht nicht! Deshalb kommen wir zu euch, weil wir wissen wollen, wer ihr seid, weil wir erfahren wollen, wo ihr lebt – um eure Geschichte und Geschichten in theatrale Momente zu verwandeln. Egal, ob mit dem ImproFix, der regelmäßig an Plätzen – mal Graben, mal Gemeindebau – performt, mit den StadtRecherchen,  die den 21. und 22. vermessen oder unseren BurgStadt-Postkarten, die ihr in die Stadt stellen könnt.


Außerdem gibt’s BurgUni für Studierende und natürlich BurgSchule, u.a. mit StückWorkshops, PatenKlassen, VorstellBar goes Schule sowie der LadeStation, unserer Fortbildung für Lehrer*innen.

3. BurgPublikum

Parkett, Premiere, Publikum: gemeinsam ins Theater

Komm ins Theater! Zum BurgCercle, wo wir uns zusammen eine Vorstellung anschauen oder zum Kulissen-Spechteln, das wir  erstmals auch generationenübergreifend anbieten. Außerdem entführen dich Burgschauspieler*innen bei den BurgGeschichten in ihre Lieblingsbücherwelt und Künstler*innen aus der ganzen Stadt (und weiter) performen bei der VorstellBar, der Offenen Bühne. 

Neu im Programm: der BurgSalon – da bespielen, bevölkern und begeistern wir ab jetzt das Vestibül.

Das waren aber erst drei Säulen!
Stimmt!


4. BurgStadtMenschen

Die wichtigste fehlt noch, nämlich DU!

Also, bis bald in der Burg – uuund ACTion!


 Eure Offene Burg

Kontakt zur Offenen Burg

Kontakt