Bühnenboden - Bretter, die die Welt bedeuten

Wir verkaufen ein Stück Theatergeschichte

Der seit 1955 bestehende Bühnenboden des Burgtheaters wurde im Sommer 2011 abgetragen. Nun können Sie ein Stück Theatergeschichte, die berühmte KünstlerInnen in rund 19.000 Aufführungen hier geschrieben haben, in manifester Form in Händen halten: in Holz, 21x14,5 cm groß, 1 kg schwer.

1955, bei der Wiedereröffnung des Burgtheaters nach dem Krieg, wurde ein neuer Bühnenboden verlegt. 56 Jahre lang standen auf diesen Brettern die größten Schauspieler deutscher Sprache. Es wurde gezittert, geweint, geliebt und gekämpft – kurz, hier wurde Theatergeschichte geschrieben. 
Im Sommer 2011 musste der Bühnenboden erneuert werden. Wir haben einen Teil dieser historischen Holzplanken aufgehoben, in handliche Teile geschnitten und durch ein spezielles Prägeverfahren veredelt. Diese ein Kilo schweren Stücke haben die Leidenschaft unzähliger Theaterabende wortwörtlich in sich aufgesogen und repräsentieren wie nichts anderes die große Vergangenheit des Burgtheaters.

Die „Bretter, die die Welt bedeuten“ gibt es in einer limitierten Auflage zum Preis von € 200.-.

Bitte senden Sie Ihre Bestellung unter Angabe Ihres Namens und der gewünschten Rechnungsadresse an info@burgtheater.at. Sie erhalten daraufhin eine Rechnung inklusive Zahlschein.

Information