Eventdetails

Lumpenloretta

Christine Nöstlinger

Die gepflegte Reihenhaussiedlung am Rande der Großstadt – mit perfekt gestutzten Hecken, ehrgeizigen Müttern, strebsamen Vätern und recht ordentlichen Kindern. Dass der 12jährige Glatze sich allerdings aus Protest jede Woche den Kopf kahl rasiert, kann auch seine überkorrekte Mutter nicht verhindern. Denn: So stur wie die „gnädige Frau“ ist Glatze schon lange. Doch abgesehen von diesem kleinen „Schönheitsfehler“ hat man sich so halbwegs arrangiert – und zwischen Schule, Einkaufszentrum und Eissalon geht das Leben seinen gewohnten Gang.

Bis Loretta mit ihren Eltern in das leerstehende 19er Haus einzieht – denn nichts an dieser Familie passt in die beschauliche Nachbarschaft. So sieht das auf jeden Fall Glatzes Mutter, und Glatze muss seine ganze Sturheit zusammennehmen, wenn er gegen den Willen seiner Mutter mit dem „Irrsinnskind“ zusammen sein möchte, und Glatze will nichts lieber als das! Vom ersten Augenblick an hat ihn das quirlige Mädchen durcheinander gebracht: Loretta will unbedingt zum Zirkus, schlägt Salti durch den Garten und betritt Häuser lieber durchs Fenster als durch die Tür. Und ihre Deutschaufsätze sind haarsträubend – aber Glatze weiß: „Wenn dir das Schicksal eine Liebe aufhalst, bist du dagegen machtlos!“

Von A wie Anderssein und allererste Liebe bis Z wie Zirkusprinzessin erzählt das neue Familienstück zum 80. Geburtstag von Christine Nöstlinger. 

Ab 8 Jahren

Besetzung und Team

Besetzung

Regie Team

  • Regie
  • Bühne
    Jura Gröschl
  • Kostüme
    Moana Stemberger
  • Musik
    Raimund Hornich
  • Licht
    Norbert Gottwald
  • Video
    Sophie Lux
  • Dramaturgie
    Klaus Missbach

Pressestimmen

  • Sarah Viktoria Frick und Simon Jensen begeistern in der Uraufführung von „Lumpenloretta“, Martina Gredler inszenierte witzig und aufwendig.

    Die Presse
  • Regisseurin Martina Gredler setzt auf ein perfekt abgestimmtes Ensemble aus ganz jungen und erfahrenen Schauspielern, auf Musik, ruppig rockig bis sanft poppig, subtile Videos und eine spannende Choreografie.

    Tiroler Tageszeitung
  • Martina Gredler inszenierte die Geschichte vom Erwachsenwerden einfallsreich flott. Jura Gröschl errichtete dafür [...] eine liebevolle Spielwiese.

    Kurier
  • Ganz behutsam zeigt Gredler die Kosten auf, die das sorglose Leben den Menschen abverlangt. Sie ist damit der Lebensklugheit von Autorin Nöstlinger ganz nahe.

    Der Standard