Eventdetails

Michael Heltau und die Wiener Theatermusiker

Einen blauen Ballon möcht' ich haben!

Im November präsentiert der Burg-Doyen sein mittlerweile 34. (!) Solo-Programm. Der Titel ist Peter Altenbergs Im Volksgarten entlehnt – eine Parabel über das Glück des Loslassens und den schalen Nachgeschmack des Festhaltens. Und so zieht sich dieser blaue Ballon, der immer weiter in den Himmel entschwindet, vorhanden bleibt, auch wenn er nicht mehr zu sehen ist, wie ein roter Faden durch das neue Programm. Ein Abend, der mühelos die Grenzen der Genres aufhebt und mit Chansons, Wiener Liedern und Streifzügen durch die Welt der Operette von vielem erzählt – denn: Es gibt immer ein Lied, das von unserem Leben handelt. (Juliette Greco) 

Heltaus Bühnenpräsenz, seine präzisen, liebevollen, aber nie sentimentalen Interpretationen – wieder kongenial begleitet von den Wiener Theatermusikern – entführen uns ins „Milieu“, nach Amsterdam und auf die Wieden und durchmessen die Welt von gestern, um endlich im heute zu landen.

Zeitplan

Dauer:
ca. 135 Min. 1 Pause
Beginn
Ende

Die nächsten Termine

November 2017

  • Spielstätte und Datum:
    BURG

Dezember

Jänner

Weitere Termine folgen…

Alle Termine

Besetzung und Team

Besetzung

am

  • Von und mit
  • Arrangements & musikalische Leitung
    Tscho Theissing
  • Klavier
    Otmar Binder
  • Klarinette
    Klaus Gesing
  • Violine
    Bettina Gradinger
  • Kontrabass
    Herbert Mayr
  • Akkordeon
    Maria Reiter

Regie Team

  • Licht
    Friedrich Rom

Pressestimmen

  • Er macht es wieder einmal. Und das mit unglaublicher Bühnenpräsenz. Mit dem neuen Programm schaut Burg-Doyen Michael Heltau […] ein wenig melancholisch zurück, aber auch optimistisch nach vorne. […] Denn es ist die Liebe zum Leben, zu Menschen, zu seinem Metier, zum Lied in all seinen Formen, die er seine Fans aller Altersgruppen immer spüren lässt.

    Kronenzeitung
  • Unverschämt souverän: Michael Heltau.

    Wiener Zeitung
  • Dynamisch kommt er auf die leere Riesenbühne, erstmals leger in Jeans, mit blauem Hut und Turnschuhen. Es gibt keine Dekoration, nur buntes Licht und seine fünfköpfige Band, die Wiener Theatermusiker. […] Bei Brels „Besen“ („Net nur der Papa vom Varieté“) und beim „Karussell“ („Wenn sich alles dreht“) nimmt die Begeisterung des Publikums orkanartige Ausma...

    Österreich

    Mehr erfahren

  • Auch Tscho Theissings musikalische Arrangements fügen sich zu einem großen Ganzen – zum beinahe schon überperfekten Mischpultsynkret.

    Wiener Zeitung
  • Ein abwechslungsreiches und klug zusammengesetztes Pasticcio von Liedern und Chansons - von Jacques Brel und Charles Trenet bis zu Musik und Texten von Kurt Weill, Bertolt Brecht, Franz Lehár, Johann Strauss und Wienerliedern, die von fünf Instrumentalisten - den „Wiener Theatermusikern“ - grundiert und umflort werden. […] Mit welcher Selbstverständlichke...

    Salzburger Nachrichten

    Mehr erfahren

  • Irgendwann steht die Zeit still und man weiß: Das ist einzigartig.

    Kurier
  • Michael Heltau und „seine“ Wiener Theatermusiker (ver)zaubern wieder im Burgtheater. […] Denn Heltau, dieser grandiose Verführer, dieser virtuose Spieler mit Worten und Tönen, mit Texten und Subtexten weiß, was er (und das Publikum) liebt. […] Bettina Gradinger, Maria Reiter, Otmar Binder, Klaus Gesing und Herbert Mayr – sind dabei seine grandiosen Verbün...

    Kurier

    Mehr erfahren

  • Man sagt, ein großer Dichter, eine große Dichterin schreibe lebenslang an einem einzigen Buch. Michael Heltau, so scheint's, versammelt in sich ein einziges großes Lied.

    Wiener Zeitung
  • Mit unverwüstlichem Charme packt Michael Heltau seine Fans - auch in seinem jüngsten Programm. […] Seine neue Show […] endete - wie hätte es anders sein können - mit Standing Ovations. […] Ein „beglückender“, ein fröhlich machender Abend, ein Abend, der schwebt, nicht nach unten zieht.

    Salzburger Nachrichten