Radetzkymarsch - Salzburger Nachrichten

Für die Dramatisierung eines Schlüsselwerks der österreichischen Literatur, Joseph Roths „Radetzkymarsch", das den rettungslosen Untergang Österreichs aufarbeitet, setzt Regisseur Johan Simons auf ein starkes, einprägsames und zugleich unerwartetes Bild. Dafür hat Bühnenbildnerin Katrin Brack die große Bühne des Burgtheaters leer geräumt und mit unterschiedlich großen, bunten Ballonen gefüllt, die geknautscht, geknufft und gestoßen werden.

Salzburger Nachrichten

zurück