Stefanie Dvorak

Stefanie Dvorak

Stefanie Dvorak was born in Graz in 1975 and trained at the Max Reinhardt Seminar in Vienna. She joined the Burgtheater ensemble in the 1990/00 season and has had guest engagements at the Salzburg Festival and the Festspiele Reichenau, among others. In addition, Stefanie Dvorak can often be seen in film and TV productions. In 2008 she received the Nestroy Theatre Award in the Best Female Actor category for her role in Die Präsidentinnen (First Ladies) at the Akademietheater.

Bisherige Rollen

2018/2019
ohne Rollenbezeichnung
Zelt
Herbert Fritsch
2018/2019
Mirjam
Hiob
Joseph Roth
Bühnenfassung von Koen Tachelet
2018/2019
Vera
Tropfen auf heiße Steine
Rainer Werner Fassbinder
2018/2019
Léone, eine Frau, die Horn mitgebracht hat
Kampf des Negers und der Hunde
Bernard-Marie Koltès
2017/2018
Kellerbirn Anna
Der Rüssel
Wolfgang Bauer
2017/2018
Martha, ältere Tochter aus Krauses erster Ehe
Vor Sonnenaufgang
Ewald Palmetshofer
Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann
2017/2018
Titania, Königin der Elfen
Ein Sommernachtstraum
William Shakespeare
2016/2017
Ulrike, entfernt mit Herrn von Fett verwandt
Liebesgeschichten und Heiratssachen
Johann Nestroy
Posse mit Gesang
2016/2017
Luciana, Schwester von Adriana
Die Komödie der Irrungen
William Shakespeare
2015/2016
Natalja Iwanowna
Drei Schwestern
Anton Tschechow
2015/2016
Liz
Party Time
Harold Pinter
2015/2016
Mariedl
Die Präsidentinnen
Werner Schwab
2014/2015
Delfine
Das Konzert
Hermann Bahr
2014/2015
Die Schneekönigin
Die Schneekönigin
Jewgeni Lwowitsch Schwarz
2014/2015
Flora Dub/Schüler/ Hofphotograph Skolik/Offizier/Frau Rosenberg von der Rohö/Serbische Frau/Prediger/Oberstleutnant Vinzenz/Demmer v. Drahtverhau/Professor Boas
Die letzten Tage der Menschheit
Karl Kraus
Tragödie in fünf Akten mit Vorspiel und Epilog
2013/2014
Brillantine, Fortunas Tochter/ Sepherl, Kellnerin/ Peppi, Hobelmanns Tochter/ Laura
Der böse Geist Lumpazivagabundus oder Das liederliche Kleeblatt
Johann Nestroy
Zauberposse mit Gesang in drei Akten
2012/2013
Mia
demut vor deinen taten baby
Laura Naumann
2012/2013
Lischen, Malchens Kammermädchen/ Hund in Köhlerhütte
Der Alpenkönig und der Menschenfeind
Ferdinand Raimund
2011/2012
Leticia
Nach der Oper. Würgeengel
Luis Buñuel
Eine masochistische Komödie
2011/2012
Hélène Kuragina u. a. Rollen
Krieg und Frieden
Leo Tolstoi
2011/2012
Adele Natter
Das weite Land
Arthur Schnitzler
2010/2011
Ludmilla, Krankenschwester
Professor Bernhardi
Arthur Schnitzler
2010/2011
ohne Rollenbezeichnung
Eine Sommernacht
David Greig
2009/2010
Mäusekönigin/ Hexe des Südens
Der Zauberer von Oz
Lyman Frank Baum
2008/2009
Judit
Wandlungen einer Ehe
Sándor Márai
2008/2009
ohne Rollenbezeichnung
explodiert
Andreas Liebmann
2007/2008
ohne Rollenbezeichnung
Ich habe King Kong zum Weinen gebracht
Johannes Schrettle
2007/2008
Jane/ Sarah
Lantana
Andrew Bovell
2007/2008
Ada (Ariadne)
Das Haus des Richters
Dimitré Dinev
2006/2007
Zelda
Zuhause
Dorothee Brix
2006/2007
Anne
Das wundervolle Zwischending
Martin Heckmanns
2006/2007
Das schlaksige Mädchen, Dorothea
Ende und Anfang
Roland Schimmelpfennig
2005/2006
Frau Zünd
Der Meister und Margarita
Michail Bulgakow
2004/2005
Alfredo
Häuser gegen Etuis
René Pollesch
2004/2005
Emilie
Zu ebener Erde und erster Stock
Johann Nestroy
2003/2004
ohne Rollenbezeichnung
„Hallo Hotel...!“
René Pollesch
2003/2004
Gretel
Hänsel und Gretel
Gebrüder Grimm
2003/2004
Inken Peters
Vor Sonnenuntergang
Gerhart Hauptmann
2002/2003
Chor
Chorphantasie
Gert Jonke
2002/2003
Eva
Transdanubia Dreaming
Bernhard Strudlar
2001/2002
Livrierter Junge/ 2. Bewerberin/ Reisegruppe
Der Narr und seine Frau heute Abend in Pancomedia
Botho Strauß
2001/2002
Arsch und Friedrich/ Die Mädchen
Der blutige Ernst
Eberhard Petschinka
2000/2001
Anni/ Die Nachbarin/ Pepperl/ Fräulein Annerl/ Afra
Nie mehr, nie mehr ins Theater! Szenen von Karl Valentin
Karl Valentin
2000/2001
Kaninchen und andere Figuren
Reineke Fuchs
Johann Wolfgang Goethe
1999/2000
Trauerfamilie 1
Pompes Funèbres
Franz Wittenbrink
1999/2000
Antoinette
Der Floh im Ohr
Georges Feydeau
1999/2000
Frieda Foldal
John Gabriel Borkman
Henrik Ibsen
1999/2000
Das süße Mädel
Reigen
Arthur Schnitzler
Spielplan Back to top