Inszenierungsbegleitende Labore

Wo ein künstlerischer Aspekt einer Inszenierung mit Schulklassen untersucht wird

 

BTS Corona Labor
© Bildungsdirektion Wien/VOTAVA

In den inszenierungsbegleitenden Labore werden mit theaterpädagogischen Methoden wichtige künstlerische oder thematische Aspekte der jeweiligen Inszenierung behandelt.

In der Spielzeit 2021/22 werden folgende inszenierungsbegleitende Labore angeboten:

Neuinszenierungen:

Adern • Am Ende Licht• Cyrano de Bergerac • Die Ärztin • Der Sturm • Dschabber • Geschichten aus dem Wiener Wald• Ich, Ikarus •  karpatenflecken • Keine Menschenseele • Moskitos• (Ob)sessions • Stadt der Affen  • Zoes sonderbare Reise durch die Zeit

Repertoire:

Alles, was der Fall ist • antigone. ein requiem • Das Himmelszelt • Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin • Des Kaisers neue Kleider • Die Jagdgesellschaft • Dorian Gray • Mein ziemlich seltsamer Freund Walter • Nur ein Tag • Stolz und Vorurteil* (*oder so) • Thomas und Tryggve

 

  • Inszenierungsbegleitenden Labore sind mit dem Besuch der Vorstellung verbunden

  • Nach Anmeldung für Gruppen/Schulklassen ab 15 Personen

  • Dauer: 1,5 Stunden 

  • kostenfrei

  • nach Kartenreservierung über das Bestellbüro melden Sie sich bitte unter: burgtheaterstudio@burgtheater.at         

 

Die kostenfreien Bildungsprojekte für Schulen werden unterstützt von der Arbeiterkammer Wien.

Inszenierungsvorbereitende Workshops

Wo Schulklassen das dramatische Werk und die Inszenierung entdecken
More
Back to top