Wir stellen vor: Spielzeit 2021/22

Was wir für die kommende Spielzeit geplant haben

 

Liebes Publikum!

 

Wenn das Burgtheater im Herbst seine Türen öffnet, warten über siebzig alte und neue Inszenierungen darauf in unseren Spielstätten, gezeigt zu werden. Wir freuen uns, Ihnen unsere Pläne für die Saison 2021/22 vorzustellen.

Im Rückblick wird diese Pandemie vielleicht einmal als Zeit der Stille gesehen werden, dabei wurde in den letzten Monaten viel gelärmt. Vor allem neuer Lärm war zu erleben: in Parlamenten, vor Parlamenten, in den sozialen Medien, in unseren Köpfen. Statt Solidarität und Miteinander haben in dieser Zeit Verhärtungen und Feindstellungen zugenommen und wir sind uns sicher: die Stille, die Verschlossenheit der öffentlichen Begegnungsräume, war ein Nährboden für diesen Lärm. Umso wichtiger ist es für uns, dass wir Theater als Teil des öffentlichen Raums wieder Ort für Begegnung, für Austausch, für eine gemeinsame Beschäftigung mit literarischen Texten, gesprochener Sprache, anwesenden, fühlenden Körpern sein können! Gegen den Hass und das Geschrei, für Genauigkeit, Zwischentöne und Gemeinsamkeit. Damit wir aus dem Zustand wieder herausfinden, den Elfriede Jelinek in ihrem neuen Stück beschreibt:

 

Alle stehen allen gegenüber und schreien sich an.

 

Mit diesem neuen Werk Jelineks LÄRM. BLINDES SEHEN. BLINDE SEHEN! eröffnen wir am 4. September die kommende Saison im Akademietheater. Das Burgtheater eröffnet – nach den derzeit laufenden Baumaßnahmen im Zuschauerraum in neuem Glanz – mit Friedrich Schillers MARIA STUART am 5. September 2021.

Die Werke im Spielzeitheft, das Sie hier zum Download finden, wurden von Studierenden der Universität für angewandte Kunst gestaltet. Eine Auswahl finden Sie schon hier in den einzelnen Artikeln und in Kürze auch in einer Online-Galerie auf unserer Website. 

 

Wir wünschen viel Vergnügen beim Schmökern durch unser Programm für die neue Spielzeit!

 

Spielplan Back to top