Alles, was der Fall ist. Dead Centre nach Ludwig Wittgenstein

Premiere am 8. Juni 2021 im Akademietheater

Das Regie-Duo Dead Centre feierte am Burgtheater bereits zwei Erfolge – mit DIE TRAUMDEUTUNG VON SIGMUND FREUD in der Spielzeit 2019/20 sowie zuletzt mit DIE MASCHINE IN MIR (VERSION 1.0), einer Hybrid-Produktion mit Michael Maertens, die im Netz übertragen wurde. 
Nun nähern sich die Regisseure dem bedeutendsten Wiener Philosophen, machen die Theaterbühne zum Schauplatz von Wittgensteins gescheitertem Traum und stellen die Frage, wozu dieses Theater dient, das die Welt zwar nicht beschreiben, aber dennoch abbilden kann.

Regie: Ben Kidd & Bush Moukarzel
Bühne und Kostüme: Nina Wetzel
Videodesign: Sophie Lux
Sounddesign und Musik: Kevin Gleeson
Licht: Marcus Loran
Dramaturgie: Andreas Karlaganis

Spielplan Back to top