LABORE (6-102)

Wo die Ideen, die Persönlichkeit und das Talent der Teilnehmenden auf die Erfahrung von Profis treffen

Labore COVID 19 BTS

Das BURGTHEATERSTUDIO bietet unterschiedliche Theater-Labore an, in denen ihr selbst Theater spielen und verschiedene Bereiche der Bühne kennenlernen könnt. Hier treffen die Ideen und das Talent der Teilnehmenden auf die Erfahrung von Schauspieler*innen, Theaterpädagog*innen, Musiker*innen, Choreograf*innen oder Bühnenbildner*innen.

Teilnahmebeitrag pro Person

kurzes Labor (4–5 Treffen) € 35,–
langes Labor (8–12 Treffen) € 75,–
Wochenendlabor (1,5–2 Tage) € 35,–
2 x Wochenendlabor (4 Tage) € 75,–
Ferienlabor (3–4 Tage) € 75,–

Anmeldung bitte mit Nennung des Labors im Betreff unter burgtheaterstudio@burgtheater.at

Jedes Labor wird unter einem bestimmten Theaterschwerpunkt geleitet und in Verbindung mit ausgewählten Inszenierungen des Spielplans gesetzt. Gemeinsam spielen, sprechen, schreiben, improvisieren, diskutieren und inszenieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Unterstützung von Profis, sie haben die Möglichkeit ihre Eigenheiten und Stärken zu entdecken, Geschichten auf ihre Art darzustellen und ihre Persönlichkeit zu entfalten. Es gibt Wochenendlabore, Ferienlabore, kurze Labore über einen Zeitraum von 4 bis 5 Wochen oder lange Labore über 8 bis 12 Wochen.

Auch Schulklassen können einzelne Termine buchen. Bitte kontaktieren Sie uns dafür unter
burgtheaterstudio@burgtheater.at

WeiterE LAbore Ab NoveMber. Anmeldung Ab sofort.
 

LAbor Erzählwerkstatt online &
LAbor Erzählwerkstatt analog (14–102)

Erzählen ist eine Kunst: das freie, improvisierte, mündliche Erzählen wird mit Elementen des Schauspiels verbunden für unvergessliche Geschichten.

Online: 15. & 16. Jän, 10-13.30 (Wochenendlabor) oder
Analog: 19. & 20. Feb, 10–15 Uhr (Wochenendlabor)
Leitung: Ines Honsel

LAbor Bewegung, Tanz & Kampf (13–102)

Das Labor kombiniert Körperwahrnehmung, Kommunikation und Vertrauen zum Gegenüber sowie Techniken des Bühnenkampfs.

02. Feb–Apr, mittwochs, 16–18 Uhr und ein Wochenend-Termin (langes Labor)
Leitung: Daniela Mühlbauer (mittwochs), Martin Woldan (Wochenend-Termin)

LAbor Regie & Demokratie? (16–102)

Kann Theater demokratisch sein? Funktioniert es, gemeinsam Regie zu führen? Die Teilnehmenden überprüfen Methoden zur künstlerischen Entscheidungsfindung.

22. Feb–Mai, dienstags, 16–18 Uhr (langes Labor)
Leitung: Katrin Artl, Anna Manzano

LAbor Theatermusik & Gesang (14–102)

Wodurch wird auf der Bühne eine Atmosphäre kreiert? In diesem Labor dreht sich alles um Klang-Körper, Singen und Songwriting.

12. & 13. März, 10–15.30 Uhr (Wochenendlabor)
Leitung: Kilian Unger

LAbor 24 h Theater (12–102)

In 24 Stunden vom ersten Treffen bis zur Premiere? Wirklich? JA! Kennenlernen, Ideen entwickeln, proben – viel Zeit zum Hadern bleibt nicht.

26. & 27. März, Sa 16–20 Uhr, So 10–16 Uhr (Wochenendlabor)
Leitung: Anna Manzano, Peter N. Schultze, Lilian B. Wieser


LAbor Text, Theater, Drama (14–102)

We could be heros? In dieser Scheibwerkstatt entwickeln die Teilnehmenden gemeinsam Texte und erproben ihre Szenen auf der Bühne – unterstützt von ehemaligen Autor*innen des Retzhofer Dramapreises.

01. Apr–Jun, freitags, 16–18 Uhr (langes Labor)
Leitung: Anna Horn, Thomas Perle & Gäste
 

LAbor Viewpoints: Körperarbeit, Stimme, chorisches Sprechen (15–102)

Viewpoints ermöglichen, die volle Bandbreite des körperlichen und stimmlichen Ausdrucks kennen und nutzen zu lernen – als Ensemble und als Schauspieler*in.

21. Apr–Jun, donnerstags, 16–18 Uhr (langes Labor)
Leitung: Katrin Artl, Monika Haberfellner, Anna Manzano

Labor Spot Burgtheater: Video & Film (14–102)

Von der Idee, zum Konzept, zum Skript, zum Dreh über den eigenen Blick auf das Burgtheater.

02. & 03. Apr, 10–15.30 Uhr (doppeltes Wochenendlabor)
Leitung: Lilli Schwabe, Anja Sczilinski, Luisa Reiterer
 

Spielplan Back to top