Live-Event: Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin

Wenn schon nicht „in echt“ probiert werden kann, dann wagen wir ein Experiment online. Regisseurin Mia Constantine und die Schauspieler*innen Lili Winderlich und Tilman Tuppy begegnen sich – inklusive Publikum – am 17.05. um 16 Uhr live und online im Zoom-Raum und spielen zwei Szenen aus der Produktion DER ZINNSOLDAT UND DIE PAPIERTÄNZERINan der sie bereits vor dem Lockdown im Vestibül gearbeitet hatten.

  • Anmeldung ab sofort unter burgtheaterstudio@burgtheater.at (bis spätestens 14 Uhr am 17. Mai 2020 ist eine Anmeldung möglich, "Plätze" nach Verfügbarkeit)
  • im Betreff bitte "Anmeldung digitale Probe Zinnsoldat" angeben
  • begrenzte Teilnehmerzahl
  • Anmeldebestätigung inkl. einem Link, der die Teilnahme ermöglicht, wird am Sonntag, 17. Mai 2020, ab ca. 14.15 Uhr zugeschickt
  • selbstverständlich ist es erlaubt, dass mehrere Personen pro Bildschirm teilnehmen

Gezeigt wird die Szene Soldat und Tänzerin, in der sich die beiden Titelfiguren in großer Gefahr befinden und auf ein Wunder hoffen – aber wie müsste dieses Wunder aussehen? Und so beginnen sie, dem Publikum ihre Geschichte zu erzählen...

Anja Sczilinski, Leiterin des BURGTHEATERSTUDIOS, wird mit einem kurzen Interview zu Beginn die Regisseurin und die Schauspieler*innen vorstellen und den Ablauf des digitalen Probenbesuchs erklären. Das Publikum ist eingeladen, im Anschluss Fragen zu stellen.

Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin nach dem Märchen von von Hans Christian Andersen in einer Bearbeitung von Roland Schimmelpfennig ist der Auftakt einer neuen Vor-Lesereihe, die am Freitag, den 15. Mai 2020 mit dem Original-Märchen beginnt. An den folgenden Tagen sind hier zwei Episoden aus der Fassung von Roland Schimmelpfennig zu finden – zum Vor- oder Selberlesen.