Wiedersehen & Neuentdecken

Mea Culpa

Edition Burgtheater

Schlingensiefs „ReadyMadeOper“ versammelt Fundstücke aus dem kollektiven kunsthistorischen Gedächnis, vom Buch Kohelet bis zu Elfriede Jelinek, die Schlingensief zu Ehren den Text „Tod-krank.Doc“ verfasste, von „Parsifal“ über den „Fliegenden Holländer“ bis zum „Tristan“. Sein Stationendrama ist eine ironische Expedition in die Sphären der Heils- und Heilungsversprechen zwischen Schulmedizin, Ayurveda und Kunstreligion.

 

Auf dem Rücken von Johann Sebastian Bach, Joseph Beuys, Johann Wolfgang Goethe, Edvard Grieg, Jörg Immendorff, Derek Jarman, Elfriede Jelinek, Emmerich Kálmán, Søren Kierkegaard, Gustav Mahler, Jean-Luc Nancy, Friedrich Nietzsche, Arnold Schoenberg, Franz Schubert, Robert Schumann, Richard Wagner, Slavoj Žižek und dem Hexer von Niedernhall u.v.a 

Mit: Margit Carstensen, Gerda Cerne, Fritzi Haberlandt, Sachiko Hara, Friederike Harmsen, Irm Hermann, Carina-Roxana Isima, Lynne Kieran, Myorah B. Middleton, Agnes Palmisano, Mira Partecke, Elfriede Rezabek, Susanne Spahn, Elisabeth Wies-Campagner, Karin Witt, Mieczyslav Antoniak, Abdul Candao, Joseph Damian Ortiz Garcia, Michael Gempart, Toni Gisler, Walter Kogler, Peter Leussink, Joachim Meyerhoff, Guido Radschiner, Hermann Scheidleder, Christoph Schlingensief, Arno Waschk, Thomas Weinhappel, Emile Wies-Campagner, Viva Musica Festival Orchestra (Bratislava), Chor der Universität Wien

Regie & Musikalische Leitung: Christoph Schlingensief
Opernkomposition: Arno Waschk
Bühne : Janina Audick
Kostüme: Aino Laberenz
Lichtdesign: Voxi Bärenklau
Filmkomposition: Meika Dresenkamp
Dramaturgie: Carl Hegemann/Henning Nass
Korrepetition: Toni Gisler & Georg Wagner

Uraufführung im Burgtheater am 19. März 2009

Spielplan Back to top