Vestibül

Bambi & die Themen

Bonn Park
Österreichische Erstaufführung
Anna Seböck, Simon Haslauer, Elias Burckhardt
© Susanne Hassler-Smith

„Dies ist die Geschichte eines jungen Huftiers, das mal neugierig war und dann nicht mehr.“ Bambi, ein Rehkitz voller Fragen, lebt mit seinen Freund*innen Blume und Klopfer in einer WG in Saurier-City und ist in einer Sinnkrise. Wälder brennen, Kriege finden statt, Artgenoss*innen legen einen hemmungslosen Egoismus in Form von Self-Care an den Tag – es ist nicht leicht, erwachsen zu werden und ein wahrhaftiges Leben zu führen, wenn alles so schlimm ist, dass man eigentlich nur noch die Lieblingsserie zur Beruhigung schauen möchte. Als dann auch noch eine neue Technologie (das Internet) und eine Figur namens ??? in das Leben der drei Freund*innen treten, werden die Dinge noch komplizierter. Was ist dystopischer Traum, was die Wirklichkeit? Ist es eine Lösung, alles Furchtbare zu zerstören (die Liste ist endlos, aber z. B. Meinungen, Neoliberalismus, Passiv-Aggressivität, Spielzeitmottos), damit endlich Sinn und Frieden einkehren? Nach einem Gewaltexzess müssen Bambi, Blume und Klopfer einsehen, dass auch dieser Versuch, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, gescheitert ist. „Eine haltlose Einsamkeit überkommt Bambi und weil es seine Gedanken hasst, ballert es sich mit Internet zu.“ 

Die Stücke des Autors und Regisseurs Bonn Park durchziehen eine große Melancholie und Sehnsucht nach einer untergegangenen Welt, die er und seine Figuren nie kennengelernt haben und die es vielleicht auch nie gegeben hat. Ihm gelingen so lustige wie schmerzhafte Momentaufnahmen eines sehr heutigen Lebensgefühls, das von Ratlosigkeit, Ohnmacht und Überforderung geprägt ist, aber auch von einem großen Willen nach Schönheit, ewiger Freundschaft und bedingungsloser Liebe.

EINE PRODUKTION MIT DEM STUDIOENSEMBLE

  • Studioendemble
    Laura Risto,
    Anna Sebök,
    Lina Vahsen,
    Hannah Carina Wattenbach,
    Mareike Kremsner,
    Elisa Perlick,
    Simon Haslauer,
    Johannes Kirchner,
    Magdalena Frauenberger,
    Wanda Gessl,
    Henriette Bayer,
    Elias Burckhardt,
Beschreibung Information
Zusatzinformation Ab 14 / eingeschränkter Verkauf
Back to top