Burgtheater

Europa im Diskurs - Debating Europe

Schon wieder Krieg in Europa

Die diplomatischen Bemühungen zwischen den USA, Europa und Russland sind kläglich gescheitert. Russland hat die Ukraine – einen souveränen europäischen Staat – mit einem massiven militärischen Angriff überfallen. Ein unabhängiges europäisches Land ist einem Rekolonisierungsversuch unterworfen. Die nach 1989 geschaffene Weltordnung ist aus den Fugen und Europa ins Hintertreffen geraten. Europa und die Vereinigten Staaten reagieren darauf mit Sanktionen und Unterstützung für die Ukraine. Manche sprechen von "Putins Krieg". Wie weit wird Russland gehen? Ist ein Regimewechsel in Kiew beabsichtigt? Wird sich der Krieg auf die Ukraine beschränken? Wird durch längeren zivilen Widerstand der Krieg zum Dauerzustand? Ist die Antwort des Westens auf die Herausforderung angemessen? Ist dies ein zweiter Kalter Krieg – und "isoliert" Putin Europa, indem er sein Bündnis mit China stärkt? Welche Zukunft hat das geopolitische Versprechen Europas, ein strategischer Akteur zu sein?

 

es diskutieren
  • Cathryn Clüver Ashbrook

          Politologin, Global Public Policy Institute, Berlin

  • Christine Ockrent

          Journalistin, Radio France Culture

  • Thomas Mayr-Harting

          FORMER AUSTIRAN AMASSADOR TO THE UN IN NEW YORK

  • Serhii Plokhii, Historiker

          Ukrainian Research Institute, Harvard-Universität

  • Dariusz Stola

          Historiker, Polnische Akademie der Wissenschaften

 

Moderation
  • Ivan Vejvoda

          Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM)

  In englischer Sprache!

 

Ermäßigte Karten um € 5,- mit dem STANDARD AboVorteil: erhältlich an allen Vorverkaufskassen mit der STANDARD-Abonnementnummer. Keine Ermäßigungen bei telefonischem Kartenverkauf mit Kreditkarte und Internet Kartenverkauf. Wir bitten um Verständnis.

Beschreibung Information
Zusatzinformation € 7,-/5,- / Abovorteil / Gratisscheck
In englischer Sprache
Back to top