Burgtheater

Europa im Diskurs - Debating Europe

Kann Europa Frieden schaffen?

Der Krieg in der Ukraine hat die EU zwar geeint, konfrontiert uns aber brutal mit sehr grundsätzlichen Fragen. Er ist ein europäischer Krieg, und als solcher verlängert er die ohnehin so langen Schatten des gewaltsamen zwanzigsten Jahrhunderts. Was ist unser Credo des „dauerhaften Friedens“ also wert, wenn dessen geistige  Fundamente so erschüttert werden und unsere Sicherheit unter Gewalt, Flucht und nuklearer Bedrohung zu zerbröckeln droht? Müssen die europäischen Demokratien aufrüsten, um sich gegen externe Aggression zu wehren, oder untergräbt diese Politik das Selbstbild der EU als Friedensprojekt? 

Es diskutieren u.A.

  • Philipp Ther
    Professor am Institut für Geschichte Ostmitteleuropas (Universität Wien), Leiter des Research Centers for the History of Transformations (RECET)

  • Claudia Gamon
    Abgeordnete zum Europäischen Parlament (NEOS)

  • Masha Gessen
    russisch-amerikanische Schriftstelleri*n und Essayist*in

  • Karolina Wigura
    Soziologin, Robert Bosch Academy, Berlin, Kultura Liberalna, Warschau

 

MODERATION

  • Eric Frey
    DER STANDARD

         

IN ENGLISCHER SPRACHE!

 

Ermäßigte Karten um € 5,- mit dem STANDARD AboVorteil: erhältlich an allen Vorverkaufskassen mit der STANDARD-Abonnementnummer. Keine Ermäßigungen bei telefonischem Kartenverkauf mit Kreditkarte und Internet Kartenverkauf. Wir bitten um Verständnis.

Beschreibung Information
Dauer und Pausen 1 Stunde 30 Minuten - keine Pause
Zusatzinformation 7€, ermäßigt 5€
Back to top