Dieser Bereich ist nicht für Screenreader und Tastatur-Bedienung optimiert. Der Bereich stellt einen Ausschnitt des Spielplans dar. Der Spielplan kann über das nächste Element oder über die Navigation erreicht werden.

Michel Friedman: Judenhass

Akademietheater
Buchpräsentation und anschließendes Gespräch
© Irina Gavrich

Ein Übermaß an Hass ist das Ende der Demokratie. Der renommierte Publizist Michel Friedman schreibt in seinem neuen Buch über das Versagen der Politik, die Ignoranz unserer Gesellschaft und darüber, wie wir verhindern können, dass die Gewalt gegen Jüdinnen und Juden weiter um sich greift. Denn es geht um alles: um unser aller Zukunft, um Freiheit und Demokratie.

Michel Friedman wird im Akademietheater diese brisanten Themen vertiefen und in der aktuell so aufgeladenen Debatte den Austausch mit Gästen suchen. Eine österreichische Perspektive bringt die renommierte Journalistin Anneliese Rohrer ein, die mit Friedman ein Podiumsgespräch führen wird. Außerdem ist eine Lesung von Markus Scheumann aus Friedmans Buch Teil des vielstimmigen Abends, der von der FALTER-Journalistin Eva Konzett moderiert wird.

  • mit
    Michel Friedman,
    Anneliese Rohrer,
  • es liest
    Markus Scheumann,
  • Moderation
    Eva Konzett,
Beschreibung Information
Sitzplan B
Zusatzinformation € 20,-/14,- | Gratisscheck
Zurück nach oben