Maria Happel

Maria Happel

Maria Happel wurde 1962 im Spessart geboren. Nach Engagements in Köln, Hannover und Bremen war Happel von 1991 bis 1999 am Burgtheater engagiert und wechselte 2000 ans Berliner Ensemble. Seit der Spielzeit 2002/03 gehört Maria Happel wieder zum Ensemble des Wiener Burgtheaters. 2008 wurde sie von der Künstlerin Maja Vukoje für die Neue Porträtgalerie im Burgtheater porträtiert. Sie ist in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen und ebenfalls als Autorin tätig. 2012 veröffentlichte sie ihr Buch Das Schnitzel ist umbesetzt...: „Was bisher geschah ...“ 1999 wurde Maria Happel mit der Kainz-Medaille und 2003 mit dem Nestroy-Theaterpreis in der Kategorie „Beste Schauspielerin“ geehrt. 2005 wählte der ORF sie zur „Schauspielerin des Jahres“ im Bereich Hörspiel. Ihre Ernennung zur Kammerschauspielerin folgte 2016. Neben ihrer Tätigkeit am Theater, sowie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, unterrichtet Maria Happel das Fach Rollengestaltung am Max Reinhardt Seminar in Wien.

Bisherige Rollen

2018/2019
Die Alte
Die Stühle
Eugène Ionesco
2018/2019
Phyllis, Nevilles Schwester
Schöne Bescherungen
Alan Ayckbourn
2017/2018
Claire Zachanassian
Der Besuch der alten Dame
Friedrich Dürrenmatt
2016/2017
Agamemnon/Chor
Die Orestie
Aischylos
2016/2017
Marusja
Ein europäisches Abendmahl
Jenny Erpenbeck
2016/2017
ohne Rollenbezeichnung
Hermann und Dorothea
Johann Wolfgang Goethe
2015/2016
Die Wortführerin der Unschuldigen oder: Häuptlingsfrau/Häuptlingin/Frau
Die Unschuldigen, ich und die Unbekannte am Rand der Landstraße
Peter Handke
Ein Schauspiel in vier Jahreszeiten
2015/2016
Anna Andrejewna
Der Revisor
Nikolai Wassiljewitsch Gogol
2014/2015
Norine, Lenglumés Frau
Die Affäre Rue de Lourcine
Eugène Marin Labiche
2013/2014
Mutter Courage
Mutter Courage und ihre Kinder
Bertolt Brecht
2013/2014
ohne Rollenbezeichnung
Spatz und Engel
Daniel Große Boymann
Nach einer Idee von David Winterberg
2013/2014
Fortuna, Beherrscherin des Glücks, eine mächtige Fee/ Gertraud, Haushälterin bei Hobelmann/ Signora Palpiti
Der böse Geist Lumpazivagabundus oder Das liederliche Kleeblatt
Johann Nestroy
Zauberposse mit Gesang in drei Akten
2012/2013
Constantia, Kammerfrau, Witwe
Der Talisman
Johann Nestroy
2011/2012
Caesonia
Caligula
Albert Camus
2011/2012
Rita Ugaldo
Nach der Oper. Würgeengel
Luis Buñuel
Eine masochistische Komödie
2011/2012
Mabel Chiltern
Der ideale Mann
Oscar Wilde
2011/2012
Frau Marthe Rull
Der zerbrochne Krug
Heinrich von Kleist
2010/2011
Revueengel/ Die beleibte Reporterin
Das blinde Geschehen
Botho Strauß
2010/2011
Maria
Was ihr wollt
William Shakespeare
2009/2010
Herzogin von Gloster/ Ein Fräulein/Herzogin von York
Richard II.
William Shakespeare
2009/2010
Lustige Person/ Marthe
Faust - der Tragödie erster Teil
Johann Wolfgang Goethe
2008/2009
Gräfin/ Erster Edelmann/ Herzog/ Diana
Ende gut, alles gut
William Shakespeare
2007/2008
Véronique Houillé
Der Gott des Gemetzels
Yasmina Reza
2006/2007
ohne Rollenbezeichnung
Sturm
William Shakespeare
2006/2007
Philostrat/ Puck
Ein Sommernachtstraum
William Shakespeare
2005/2006
Elaine Harper, Tochter des Pfarrers
Arsen und Spitzenhäubchen
Joseph Kesselring
2005/2006
Susanne
Das Orchester & Zwischentöne
Jean Anouilh
2005/2006
Petra von Kant
Die bitteren Tränen der Petra von Kant
Rainer Werner Fassbinder
2004/2005
Salerl
Zu ebener Erde und erster Stock
Johann Nestroy
2004/2005
Enkelin
Die Macht der Gewohnheit
Thomas Bernhard
2003/2004
Hermine
Der Unbestechliche
Hugo von Hofmannsthal
2003/2004
Herodias
Salome
Oscar Wilde
2003/2004
Bettina Clausen
Vor Sonnenuntergang
Gerhart Hauptmann
2002/2003
Maria, die jüngste Tochter
Die Zeit der Plancks
Sergi Belbel
2002/2003
Gertrud, Königin von Dänemark, Hamlets Mutter
Hamlet
William Shakespeare
1998/1999
Maude
Harold und Maude
Colin Higgins
1998/1999
Irmi, gesunde Gretel, die Eingeborene
Die Eingeborene
Franz Xaver Kroetz
1998/1999
Franziska
Minna von Barnhelm
Gotthold Ephraim Lessing
1997/1998
Elisa
Bibapoh
Franzobel
1997/1998
Charis
Amphitryon
Heinrich von Kleist
1997/1998
Fräulein Rasch
Wunschkonzert
Franz Xaver Kroetz
1997/1998
Dem Merkl Franz seine Erna
Kasimir und Karoline
Ödön von Horváth
1997/1998
Smeraldina
Der Diener zweier Herren
Carlo Goldoni
1997/1998
Katarina Egermann
Szenen einer Ehe
Ingmar Bergman
1995/1996
Diana
Orpheus in der Unterwelt
Jacques Offenbach
1995/1996
Polly Peachum
Die Dreigroschenoper
Bertolt Brecht
1995/1996
ohne Rollenbezeichnung
Brennpunkt. Aus dem Roman von Arthur Miller
Arthur Miller
1994/1995
Abigail Williams
Hexenjagd
Arthur Miller
1994/1995
Claudia
Raststätte oder Sie machens alle
Elfriede Jelinek
1993/1994
Fünftes Mädchen/ Dritte Sennerin/ Anitra/ Irre/ Beerdigungsgesellschaft/ Tautropfen
Peer Gynt
Henrik Ibsen
1993/1994
Das Küchenmädchen Grusche Vachnadze
Der kaukasische Kreidekreis
Bertolt Brecht
1992/1993
Marie
Liliom
Franz Molnár
1991/1992
ohne Rollenbezeichnung
Die Stunde, da wir nichts voneinander wussten
Peter Handke
Spielplan Back to top