Im Fokus: Demokratie

Womit wir im November Impulse für Diskurs & Debatte setzen 

Innenaufnahme des Akademietheaters. Die Tür ist einen Spalt breit offen.

Vom 9. bis 12. November stellen wir einen besonderen Debatten-Schwerpunkt im Burgtheater, Akademietheater und im Kasino – im Fokus: Demokratie

Kasino Störmanöver

Kollektivsalon

Nazis & Goldmund ist eine vielköpfige poetologische Hydra, die Literatur als politisch wirksames Störmanöver gegen Rechts versteht. Unter dem Titel Kollektivsalon lädt die sich stets weiter verzweigende Gruppe ins Kasino, um tagesaktuelle Texte zu präsentieren – von Ensemblemitgliedern des Burgtheaters proklamiert, gespielt, gemeint. Zum Auftakt am 9. November gilt es, einen Schritt (oder zwei) zurückzutreten.

09.11.2019

Burgtheater Debatte

Europa im Diskurs

Was hat die Nation zu einem Erfolgsmodell gemacht? Wie umgehen mit dem Wiedererstarken von Nationalismus und Isolationsbestrebungen? Und welche imperialen Vermächtnisse spielen in der aktuellen Identitätssuche in Ost- und West-Europa eine Rolle? Darüber diskutiert Ivan Vejvoda mit seinen Gästen.

10.11.2019

Kasino Debatte

Apropos Gegenwart

Unfreiheit, Manipulation, Machtmissbrauch – gibt Widerstand Anlass zur Hoffnung? Darüber diskutiert Sasha Marianna Salzmann im Rahmen der neuen Gesprächsreihe Apropos Gegenwart mit dem Schriftsteller und Historiker Doron Rabinovici, einem der profiliertesten Intellektuellen Österreichs.

11.11.2019

Akademietheater Buchpräsentation

Navid Kermani: Morgen ist da. Reden

Navid Kermani hat die öffentliche Rede zu einer Kunst gemacht. Die Debatten, die er mitangestoßen hat, haben seither an Dringlichkeit noch gewonnen, seien es die Kriege im Orient, die Krise Europas, das Sterben der Flüchtlinge im Mittelmeer oder die Zukunft der Erinnerung an Auschwitz. Im Akademietheater wird er zentrale Passagen aus seinen Reden auswählen und sie im Gespräch mit Renata Schmidtkunz vertiefen: über Europa und den Nahen Osten, über Gott, die Liebe und den Tod, über Sprache, Poesie und den 1. FC Köln.

12.11.2019

Kasino Performance

Green Hands and Other Performances

Sylvia Palacios Whitman (geb. 1941 in Chile) stand auf dem Höhepunkt des New York Experimentalism im Zentrum der dortigen lebendigen Tanz- und Theaterszene. Mitte der 1980er Jahre stellte sie ihre künstlerische Produktion ein, um 2013 mit einer Reihe von Performances, Zeichnungen und Malereien zu reüssieren. In Wien zeigt sie drei ihrer Klassiker sowie ein neues Stück, das kürzlich in New York Premiere feierte.

17.11.2019

Fullscreen
Doron Rabinovici

WAS IST WIDERSTAND?

2 Geschichten von Doron Rabinovici

Click here, read more

Spielplan