#MyHomeIsMyBurgtheater

Eine Geschichte, die mich gerettet hat

 

Liebes Publikum!

Was tun an diesen Tagen ohne Theater? Sollen wir Stubenhocker wider Willen nun alle dazu verdammt sein, alte Katastrophenfilme zu schauen, unseren Liebsten auf die Nerven zu gehen oder wie verrückt online zu shoppen? Oder alles gleichzeitig? 

"Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch",

mahnt Friedrich Hölderlin, der in diesem Jahr 250. Geburtstag hat, zur Zuversicht. In diesem Sinne erinnern Schauspielerinnen und Schauspieler des Burgtheater-Ensembles sich für Sie an Texte, die ihnen an einem bestimmten Punkt in ihrem Leben wichtig wurden oder sie schon lange begleiten, Texte, die ihnen Ruhe und Entspannung verschaffen, sie aufrütteln, sie erheitern, ihnen die Welt (be)deuten oder ganz persönliche Erinnerungen wecken, Geschichten eben, die ihnen Rettung verhießen oder das noch tun. 

Fullscreen
Ensemble

Für Augenblicke mit den Menschen vom Theater an Tagen ohne Theater. Aus dem Zuhause als Bühne in das Zuhause als Zuschauerraum: 

my home is my Burgtheater.

Auf unserer Website jeden Tag um 11 Uhr eine neue Lesung eines Ensemblemitglieds aus einer rettenden Geschichte. Schauen Sie vorbei?
 

#MyHomeIsMyBurgtheater #9: Marcel Heuperman

#MyHomeIsMyBurgtheater #8: Sarah Viktoria Frick

#MyHomeismyBurgtheater #7: Wolfram Rupperti

#MyHomeisMyBurgtheater #6: Sabine Haupt

#MyHomeIsmyBurgtheater #5: Stefanie Dvorak

John Ironmonger: "Der Wal und das Ende der Welt" (S. Fischer)

Mit freundlicher Genehmigung des S. FISCHER Verlags

Für Infos zum Buch, klicken Sie hier

Und hier geht's zum Hörbuch

#MyHomeIsMyBurgtheater #4: Till Firit

#MyHomeIsMyBurgtheater #3: Markus Meyer

#MyHomeIsMyBurgtheater #2: Maria Happel

#MyHomeIsMyBurgtheater #1: Daniel Jesch

Zum Schutz Ihrer Gesundheit sind sämtliche Vorstellungen des Burgtheaters bis einschließlich 13.04.2020 abgesagt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Spielplan