Akademietheater

Kubinchen

von Christine Lavant Zum 85. Geburtstag von Elisabeth Orth. Lesung und anschließendes Gespräch mit Elisabeth Orth und Martin Kušej
Elisabeth Orth

Bürgermeister Jeremias hat ein Problem: Die drei älteren Herren, denen er in seinem Haus das Wohnrecht einräumt, erfreuen sich höchst unangebrachter Vitalität. Die Hausangestellte Aurelia lässt sich für die Zudringlichkeiten mit Seidenblusen entschädigen, was dem Bürgermeister allmählich zu teuer wird. So engagiert er Kubinchen für die „Herrenbedienung“. Die junge Frau fügt sich in ihr Los, denn Wahlmöglichkeiten hatte sie auf ihrem holprigen Lebensweg nie: Ohne Trauschein – als Konkubine! – lebte sie mit einem um vieles älteren „Kunstmaler“ zusammen, ist auf die kärgliche Gemeinderente angewiesen und der gnadenlosen Verachtung der Dorfgemeinschaft ausgeliefert. Doch an der Seite der jungen Frau erfahren die Lustgreise eine wunderbare Wandlung.

Humorvoll und mit entlarvender Ironie erzählt Christine Lavant die Geschichte einer Außenseiterin, die – nicht zuletzt mit Hilfe der Literatur – ihre Würde zurückerobert.

Spielplan Back to top