There is no Planet B

Rückblick: Junge Akademie (Fridays For Future & BURGTHEATERSTUDIO): Ein Theaterprojekt zur Klimakrise

© Marcella Ruiz Cruz

Mit der Präsentation des Projekts war es über 400 Tage her, dass Österreichs Klimaziele abgelaufen sind. Seit über 400 Tagen fehlte ein wirksames Klimaschutzgesetz. Ohne ein Gesetz ist Klimaschutz nur ein leeres Versprechen, weil niemand aus der Politik und Wirtschaft sich daran halten muss.

Für die Live-Performance zur Klimakrise haben Jugendliche Interviews mit Aktivist*innen, Expert*innen und Politiker*innen zur Klimakrise geführt und sich die Fragen gestellt:
In welcher Zukunft werden wir leben? Wie kann soziale Ungerechtigkeit bekämpft werden? Wie verschafft man sich als junger Mensch Gehör? Und was geht verloren, wenn die Stadtstraße durch die Lobau wirklich gebaut wird. Entstanden ist eine vielschichtige Auseinandersetzung zu hochaktuellen Themen. 

  • VON & MIT: Hannah Barnes, Cedric Carr, Alexander Dorfmeister, Elisa Ferstl, Magdalena Frauenberger, Carmen Ghali, Julian Günther, Anna Grohmann, Claudia Hagenauer, Felix Kalaivanan, Valerie Kremshuber, David Jablonski, Barbara Mikulska, Marion Möstl, Julia Mulzheim, Alexandu Pop, Emma Reynolds, Anna Sacher, Annika Schreiner, Sonja Schreiner, Teresa Schulz, Anna Wedl, Helena Wieländner, Anastasiia Yakovenko, Isabel Zangerl
     

  • HERZLICHEN DANK AN: Manfred Berger, Christa Sünder, Tilman Voss (GRANDPARENTS FOR FUTURE), Leonore Theuer (SCIENTISTS FOR FUTURE) Rosa Steinhauser (PSYCHOLOGISTS FOR FUTURE), Wolfgang Anzengruber, Christiane Brunner, Karl Kienzl, Gudrun Stöger, Ulrich Streibl (CEOS FOR FUTURE)

    KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Anna Horn 
    ORGANISATION FRIDAYS FOR FUTURE: Magdalena Frauenberger
    KAMERA: Mariano Margarit
    SCHNITT: Sophie Lux

    TON: Annemarie Schagerl
    ASSISTENZ: Sina Stolp & Ilon Jödicke
     
     

    Die PRÄSENTATION FAND IM RAHMEN DER JUNGEN AKADEMIE AM 13. FEBRUAR 22, 17 UHR IM KASINO STATT. 


    Die Junge Akademie wird unterstützt von JUHU! Jugend Hilfswerk der Familie Umek.

Back to top