Kasino

On Love Afterwards

Public montage von und mit Milica Tomic
In Kooperation mit der Wiener Kunsthalle
Europamaschine

Die international renommierte Performance- und Medienkünstlerin Milica Tomić präsentiert ein offenes, unkonventionelles Format: Ihre public montage zur Geschichte und Gegenwart politischer Vorstellungskraft ist alles andere als eine klassische Podiumsdiskussion. Ihr Interesse gilt den Möglichkeiten und Grenzen zivilen Ungehorsams, den Motiven zur Wahl zwischen legalen und illegalen Taktiken und der Rolle der Frau in der Öffentlichkeit. Indem Tomić – bekannt durch ihre öffentlichen Performances in verschiedenen Städten – Foto- und Videomaterialien aus dem öffentlichen Raum miteinander montiert, schafft sie den Rahmen für einen Dialog mit dem Publikum. Unterstützt wird die Performance durch kurze Impulsbeiträge der Urbanistin und Aktivistin Gabu Heindl, der Kunsttheoretikerin Jelena Petrović, der Archäologin Ana Bezić sowie durch Originaltexte des Filmtheoretikers Pavle Levi und des Kulturphilosophen Sami Kathib (in deren Abwesenheit). Eine Gruppe Grazer Studierender wird ebenso mitwirken. Das Publikum ist eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Mit Beiträgen von: Ana Bezić / Gabu Heindel / Sami Khatib / Pavle Levi / Jelena Petrović 

Im Gespräch mit: Zaid Alsalme / Laura Bäumel / Gregor Berger / Budour Khalil / Amir Kozman / Lung Peng / Philipp Sattler / Marko Stavrić

Mit Fotos von: Srdjan Veljović

Videotechniker: Marcell Bandi

 

ON LOVE AFTERWARDS ist Bestandteil einer Reihe von Kooperationsveranstaltungen, die das Burgtheater und die Kunsthalle Wien im Rahmen ihres jeweiligen Neustarts gemeinsam präsentieren. Die Kooperation wird fortgesetzt mit der zweitägigen internationalen Konferenz THE WHITE WEST III.

Auf Englisch

In Kooperation mit der Kunsthalle Wien.

 

Spielplan Back to top