NÄHE TROTZ DISTANZ: PROBENEINBLICKE

Momente aus dem Theater für eine Zeit ohne Theater

 

Trotz Masken und Distanz erleben wir während der Probenarbeiten Augenblicke der Nähe und der Zuversicht, die wir hier mit Ihnen teilen möchten.In zwei Staffeln gewähren wir Ihnen deshalb PROBENEINBLICKE zu jenen Produktionen, deren Premierendatum noch ungewiss ist.

Newsletterabonnent*innen erhalten die neue Episode direkt in Ihre Mailbox!

Staffel #2

Erscheint wöchentlich ab 17. Februar 2021

Wie wir uns durch das Puppenspiel von Formen, Schwerkraft, Klischees und Erwartungen lösen können und wer bitteschön dieses Rieseneichhörnchen gesehen hat – das und mehr erfahren Sie in der dieser Episode der PROBENEINBLICKE mit Richard Panzenböck, Ludwig Wendelin Weißenberger & Pia Zimmermann.  

Im Rahmen der Serie PROBENEINBLICKE spricht Dramatrug Alexander Kerlin mit Dr. Bernhard Fetz, Direktor des Literaturmuseums und des Literaturarchivs der österreichischen Nationalbibliothek.

 

Aus der Gesprächsreihe Probeneinblicke #7: DIE JAGDGESELLSCHAFT mit Bernhard Fetz

Hier klicken um zum ganzen Beitrag zu gelangen: "Ich ist ein anderer"

STAFFEL #1

Im ersten Teil dieser Reihe nehmen wir Sie mit in die Proben von Johan Simons Inszenierung von RICHARD II.: Jan Bülow, der in diesem Shakespeare-Stück die Titelrolle spielt, erzählt über seine Liebe zum Theater und über diese merkwürdige Probenzeit. Wie der 24-Jährige diese Corona-Zeit erlebt und was Sie bei RICHARD II. hoffentlich bald auf der Burgtheaterbühne erwarten wird.

ZUR FOLGE 

Wir bitten Julia Warnemünde, Thomas Fiedler und Jan Dvořák zum Interview. Als Kommando Himmelfahrt inszeniert das Trio am Burgtheater DIE ZAUBERFLŒTE. EINE EXTRAVAGANZA.

ZUR FOLGE 

Diesmal zeigen wir Ihnen Einblicke aus den Proben zu Oscar Wildes BUNBURY. "Für mich ist das politisch!" - Regisseur Antonio Latella im Gespräch über die Komödie, Oscar Wilde und die Probenarbeit während der Corona-Krise.

ZUR FOLGE 

Riesige Hände, die Lichter einer amerikanischen Fernseh-Quizshow oder Puppen in Krankenhausbetten: Das Bühnenbild von PELLÉAS UND MÉLISANDE zeichnet eine düstere Welt des Traumas. In der vierten Ausgabe von PROBENEINBLICKE sprechen wir mit Künstler*innen, Bühnenbildner*innen und dem Regisseur Daniel Kramer über die Entstehung der reichhaltigen visuellen Elemente des Stück. Begleiten Sie uns auf einer Dokumentation der Ausstattung des Werkes von Maurice Maeterlinck!

ZUR FOLGE 

Wenn der Vater Ungarisch spricht, die Mutter zipserisches Deutsch und die Familie in Rumänien lebt, welche Sprache wird dann beim Abendessen gesprochen? In der fünften Ausgabe von PROBENEINBLICKE sprechen wir mit Thomas Perle, dem Gewinner des Retzhofer Dramapreis und Autor von KARPATENFLECKEN. Anhand seiner Familiengeschichte beleuchtet der Autor drei Generationen der zentraleuropäischen Geschichte. Warum diese Geschichte in Zeiten von Rechtsruck und Grenzschließungen an Bedeutung gewonnen hat, erfahren Sie in der diesem Probeneinblick.

ZUR FOLGE 

Bush Moukarzel und Ben Kidd sind Dead Centre, ein Theaterkollektiv, das sich mit Themen, Techniken & Strategien beschäftigt, die im Theater nicht vorgesehen sind. "We are excited by trying to make theatre do things it shouldn´t really do." 
Die Idee, die Grenzen des Theaters zu erkunden und zu erweitern schlägt sich auch inhaltlich in ihrer Produktion DIE MASCHINE IN MIR (VERSION 1.0) nieder, wenn sie über die Grenzen des menschlichen Daseins sprechen. Sehen & hören Sie selbst! 

ZUR FOLGE 

Spielplan Back to top